Abgeordnetenkammer

Die Abgeordnetenkammer – jeder kann kandidieren

Einen Sitz in der Abgeordnetenkammer erhält, wer bei der jeweils letzten Bundestagswahl in seinem Wahlkreis mindestens 200 wahlberechtigte Unterstützer nachgewiesen und 1.000 Erststimmen erzielt hat.

Die so gewählten Abgeordneten repräsentieren die gesamte Bürgerschaft. Als Repräsentanten ihrer Wähler erhalten sie in der Abgeordnetenkammer für jede bei der Bundestagswahl erzielte Erststimme eine Stimme.

Steht Abgeordneten im Bundestag oder Europaparlament ein Mandat zu, ruht für diese Zeit ihr Stimmrecht im BÜRGER-PARLAMENT.

Bis zur Wahl des Parlamentspräsidenten leiten die drei gewählten Abgeordneten mit den meisten Erststimmen das Plenum im Wechsel.

Kommentare sind geschlossen